Cityroller für Kinder

Cityroller für Kinder sind neben Skateboards, Inline Skates und Co. ein beliebtes Fortbewegungsmittel und Sportgerät. Kinder haben Spaß und trainieren gleichzeitig die Ausdauer, die Motorik und das Gleichgewicht.

Ich habe bereits ausführlich Cityroller für Erwachsene vorgestellt, welche in den meisten Fällen auch problemlos von Kindern gefahren werden können. Der Vorteil besteht dann darin, dass diese sowohl von den Kindern als auch den Erwachsenen problemlos zur Fortbewegung genutzt werden können.

Ein cooler Cityroller, mit dem auch schon meine 4-jährige Tochter fahren kann, ist der Hudora Big Wheel Air 205. Der Vorteil ist, dass man damit auch als Erwachsener problemlos fahren kann:

Hudora Big Wheel Air 205 Dual Brake Testbericht
Hudora Big Wheel Air 205Heute möchte ich dir den Hudora Big Wheel Air 205 Dual Brake ausführlich vorstellen. Dieser Test enthält sowohl ein Video sowie Fotos und Infos. Am Ende…

Zum Testbericht

Was sollte man beim Kauf eines Kinderrollers beachten?

Gerade bei Cityrollern, die für Kinder gedacht sind, sollte man einiges beachten und nicht unbedingt zum auf den ersten Blick günstigsten Angebot greifen. Immerhin spielt die Sicherheit eine große Rolle und man möchte sich nicht im Nachhinein Vorwürfe machen, wenn etwas passiert.

Auf folgende Merkmale sollte man beim Kauf eines Cityrollers für Kinder achten:

  • Trittfläche sollte ausreichend groß und gummiert sein: Damit das Kind einen sicheren Halt auf dem Roller hat, sollte man auch bei Kinderrollern darauf achten, dass diese eine entsprechend breite und lange Auftrittsfläche besitzen. Idealerweise sollte auch diese über eine Gummierung für einen sicheren Halt verfügen. Hier gilt es einfach die Modelle miteinander zu vergleichen.
  • möglichst gute und effektive Bremsvorrichtung: Ein schnelles und sicheres Bremsen kann über Leben und Tod entscheiden. Insofern sollte man sich hier für einen Roller entscheiden, der über möglichst gute Bremsen verfügt. Die richtig guten Roller verfügen beispielsweise auch über einen Bremshebel am Lenker.
  • gute Verarbeitungsqualität: Natürlich ist auch die Verarbeitungsqualität entscheidend. Nur so hat das Kind auch lange Spaß am Cityroller. Es gibt Roller für 20 Euro, mit denen fährt man einmal und dann ist etwas kaputt. Das macht dann natürlich auch keinen Spaß. Hier sollte man lieber ein paar mehr Euro investieren und hat so länger Freude am Roller. Die Wahl eines guten Herstellers kann hierbei helfen.

Schreibe einen Kommentar