Zur√ľck zur Startseite

E-Scooter mit Straßenzulassung gemäß Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV)

Hier findet ihr eine Auswahl von E-Scootern mit Stra√üenzulassung, die ihr legal in Deutschland fahren d√ľrft. Diese Aufstellung wird laufend erg√§nzt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Nutzt die Filter, um nach euren Präferenzen vorauszuwählen:

wdt_ID Bild Hersteller Modell ABE Motor (W) Peak (W) Antrieb Akku (Wh) Räder Bereifung Federung Bremsen Max. Load Gewicht Aus-/eingeklappt Sonstiges ca.-Preis Link
2 Walberg Urban Electrics EGRET-TEN V4 Ja 500 800 Heck 556,80 10,0" Luftreifen Nein Scheibenbremsen 100 17,00 115 x 54,5 x 95-115 cm
107 x 18,5 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
EGRET-TEN V4 Test 1.650
4 Walberg Urban Electrics EGRET-EIGHT V3 Ja 350 745 Heck 374,40 8,0" V: Luftreifen
H: Vollgummi
Dual Trommelbremsen 100 14,00 111 x 55,5 x 92-115 cm
103 x 15 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
1.250
5 Walberg Urban Electrics THE-URBAN #BRLN V3 Ja 350 Heck 262,80 8,0" V: Luftreifen
H: Vollgummi
Dual Trommelbremsen 100 14,00 110 x 55,5 x 90-112 cm
103 x 16 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
950
6 Walberg Urban Electrics THE-URBAN #HMBRG V3 Ja 350 Heck 374,40 10,0" Luftreifen Nein Scheibenbremsen 100 17,00 115 x 55,5 x 92-112 cm
105 x 18 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
1.150
7 CityBlitz CB064SZ Moover Geplant 250 500 Front 280,80 8,5" V: Vollgummi
H: Luftreifen
Nein V: Elektrisch
H: Scheibenbremse
120 12,70 119 √ó 43,2 √ó 18,5 cm 550
8 CityBlitz CB076 Beast Geplant 350 700 Front 460,80 10,0" Vollgummi Vorne V: Elektrisch
H: Trommelbremse
125 21,00 117,8 x 50 x 119,4 cm

117,8 x 50 x 56,7 cm
Konzept wie bei:
- Tier Leihscooter
- SXT MAX
1.000
9 CityBlitz CB075 Traveller Geplant 250 500 Front 280,80 8,5" V: Vollgummi

H: Luftreifen
Nein V: Elektrisch

H: Scheibenbremse
120 11,70 550
10 SXT MAX Ja 350 690 Front 460,80 10,0" Vollgummi Vorne V: Elektronisch
H: Trommelbremse
125 23,00 117,8 x 50 x 119,4 cm
117,8 x 50 x 56,7 cm

SXT MAX vs. EGRET-TEN V4
Konzept wie bei:
- Tier Leihscooter
- CityBlitz CB076 Beast
1.200
11 SXT Light Plus V (eKFV) Ja 500 720 Front 378,00 8,0" Vollgummi Dual V: Elektronisch
H: Trommelbremse
125 11,20 94 x 38 x 116 cm
94,5 x 13,5 x 30 cm
(Griffe einklappbar)
1.200
12 SXT Buddy V2 (eKFV) Ja 350 650 Heck 374,40 8,5" Luftreifen Nein Trommelbremsen 100 13,70 108 x 46 x 105 cm

95 x 36 x 25 cm
(Griffe einklappbar)
1.350

Ist das Fahren mit E-Scootern in Deutschland legal?

Seit dem 15. Juni 2019 d√ľrfen E-Scooter mit Stra√üenzulassung offiziell auf Fahrradwegen und wenn nicht vorhanden auf der Stra√üe fahren. Dabei ist allerdings zu beachten, dass ihr einen E-Scooter kaufen m√ľsst, der die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bekommen hat.

Ab welchem Alter darf man E-Scooter fahren?

Die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) erlaubt das Fahren mit E-Scootern ab einem Alter von 14 Jahren.

Ben√∂tigt man einen F√ľhrerschein, um E-Scooter zu fahren?

Nein, ein F√ľhrerschein ist zum Fahren nicht notwendig.

Muss man einen Helm beim Fahren eines E-Scooters tragen?

Nein, auch ein Helm ist keine Pflicht. Allerdings gibt es meist bei Unf√§llen mit E-Scootern starke Verletzungen am Kopf, da man bei einem Unfall kopf√ľber √ľber den E-Scooter st√ľrzt. Insofern ist das Tragen eines Helms unbedingt zu empfehlen!

Muss ich meinen E-Scooter versichern?

Ja, ihr ben√∂tigt f√ľr das Fahren mit einem E-Scooter eine Haftpflichtversicherung. Eine √úbersicht findet ihr hier: E-Scooter Versicherungen. In der Regel k√∂nnt ihr diese Versicherung erst beantragen, sobald ihr euren E-Scooter habt. Denn zu Beantragung ben√∂tigt ihr die Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN), welche sich auf dem E-Scooter befindet.

Benötigt ein E-Scooter ein Kennzeichen?

Ja, ein E-Scooter mit Stra√üenzulassung ist am Kennzeichen zu erkennen, welches sich hinten am E-Scooter befindet. Das Kennzeichen bekommt ihr von eurer Versicherung. Es handelt sich dabei um einen kleinen Kennzeichenaufkleber. Dieser muss j√§hrlich durch einen neuen Aufkleber mit einer anderen Farbe ersetzt werden. So kann man bei jedem E-Scooter immer direkt erkennen, ob dieser √ľber eine aktuelle Versicherung verf√ľgt.

Wie stark darf der Motor sein?

Das Gesetz erlaubt maximal eine Nennleistung von 500 Watt bei E-Scootern.

Welche Reichweite erreiche ich mit welcher Akkukapazität?

Die Reichweite wird von den Herstellern meist sehr optimistisch angegeben. Dabei h√§ngt die Reichweite unter anderem von der Streckenbeschaffenheit, dem Gewicht des Fahrers sowie der Umgebungstemperatur ab. Eine Aussage √ľber die Reichweite ist so schwer zu treffen. Aus diesem Grund wird in der Vergleichstabelle nur die tats√§chliche Akkukapazit√§t angegeben, die man viel besser vergleichen kann.

Welche Radgröße und welche Art von Bereifung ist empfehlenswert?

Generell gilt: Je gr√∂√üer die R√§der, desto angenehmer das Fahrgef√ľhl. Zudem fahren sich Luftreifen angenehmer als Vollgummi-R√§der, da sie besser Unebenheiten d√§mpfen. Auf eine Federung kann man so in den meisten F√§llen verzichten. Bei kleineren R√§dern und Vollgummi-Reifen sollte man schauen, ob zumindest eine Federung vorhanden ist.

Warum unterscheidet sich die Angabe der maximalen Belastbarkeit?

Die maximale Belastbarkeit wird von den Herstellern angegeben. Ob ein E-Scooter mit einer angegebenen maximalen Belastbarkeit von 125 kg tatsächlich stabiler und belastbarer ist als einer mit einer angegebenen maximalen Belastbarkeit von 100 kg, muss jeder selbst entscheiden. Wenn man sich zumindest den einen oder anderen E-Scooter anschaut, könnten Zweifel aufkommen, ob diese tatsächlich dieser hohen Belastbarkeit auf Dauer stand halten. Insofern schaut euch auch immer die gesamte Konstruktion des E-Scooters an und verwendet euren gesunden Menschenverstand.


© Copyright 2019 Bike & Skate. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz

Scroll to Top