Zur├╝ck zur Startseite

E-Scooter mit Stra├čenzulassung gem├Ą├č Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV)

Hier findet ihr eine Auswahl von E-Scootern mit Stra├čenzulassung, die ihr legal in Deutschland fahren d├╝rft. Diese Aufstellung wird laufend erg├Ąnzt.

Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

Nutzt die Filter, um nach euren Pr├Ąferenzen vorauszuw├Ąhlen:

wdt_ID Bild Hersteller Modell ABE Motor (W) Peak (W) Antrieb Akku (Wh) R├Ąder Bereifung Federung Bremsen Max. Load Gewicht Aus-/eingeklappt Sonstiges ca.-Preis Link
2 Walberg Urban Electrics EGRET-TEN V4 Ja 500 800 Heck 556,80 10,0" Luftreifen Nein Scheibenbremsen 100 17,00 115 x 54,5 x 95-115 cm
107 x 18,5 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
EGRET-TEN V4 Test 1.650
4 Walberg Urban Electrics EGRET-EIGHT V3 Ja 350 745 Heck 374,40 8,0" V: Luftreifen
H: Vollgummi
Dual Trommelbremsen 100 14,00 111 x 55,5 x 92-115 cm
103 x 15 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
1.250
5 Walberg Urban Electrics THE-URBAN #BRLN V3 Ja 350 Heck 262,80 8,0" V: Luftreifen
H: Vollgummi
Dual Trommelbremsen 100 14,00 110 x 55,5 x 90-112 cm
103 x 16 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
950
6 Walberg Urban Electrics THE-URBAN #HMBRG V3 Ja 350 Heck 374,40 10,0" Luftreifen Nein Scheibenbremsen 100 17,00 115 x 55,5 x 92-112 cm
105 x 18 x 38 cm
(Griffe einklappbar)
1.150
7 CityBlitz CB064SZ Moover Geplant 250 500 Front 280,80 8,5" V: Vollgummi
H: Luftreifen
Nein V: Elektrisch
H: Scheibenbremse
120 12,70 119 ├Ś 43,2 ├Ś 18,5 cm 550
8 CityBlitz CB076 Beast Geplant 350 700 Front 460,80 10,0" Vollgummi Vorne V: Elektrisch
H: Trommelbremse
125 21,00 117,8 x 50 x 119,4 cm

117,8 x 50 x 56,7 cm
Konzept wie bei:
- Tier Leihscooter
- SXT MAX
1.000
9 CityBlitz CB075 Traveller Geplant 250 500 Front 280,80 8,5" V: Vollgummi

H: Luftreifen
Nein V: Elektrisch

H: Scheibenbremse
120 11,70 550
10 SXT MAX Ja 350 690 Front 460,80 10,0" Vollgummi Vorne V: Elektronisch
H: Trommelbremse
125 23,00 117,8 x 50 x 119,4 cm
117,8 x 50 x 56,7 cm

SXT MAX vs. EGRET-TEN V4
Konzept wie bei:
- Tier Leihscooter
- CityBlitz CB076 Beast
1.200
11 SXT Light Plus V (eKFV) Ja 500 720 Front 378,00 8,0" Vollgummi Dual V: Elektronisch
H: Trommelbremse
125 11,20 94 x 38 x 116 cm
94,5 x 13,5 x 30 cm
(Griffe einklappbar)
1.200
12 SXT Buddy V2 (eKFV) Ja 350 650 Heck 374,40 8,5" Luftreifen Nein Trommelbremsen 100 13,70 108 x 46 x 105 cm

95 x 36 x 25 cm
(Griffe einklappbar)
1.350

Ist das Fahren mit E-Scootern in Deutschland legal?

Seit dem 15. Juni 2019 d├╝rfen E-Scooter mit Stra├čenzulassung offiziell auf Fahrradwegen und wenn nicht vorhanden auf der Stra├če fahren. Dabei ist allerdings zu beachten, dass ihr einen E-Scooter kaufen m├╝sst, der die Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bekommen hat.

Ab welchem Alter darf man E-Scooter fahren?

Die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) erlaubt das Fahren mit E-Scootern ab einem Alter von 14 Jahren.

Ben├Âtigt man einen F├╝hrerschein, um E-Scooter zu fahren?

Nein, ein F├╝hrerschein ist zum Fahren nicht notwendig.

Muss man einen Helm beim Fahren eines E-Scooters tragen?

Nein, auch ein Helm ist keine Pflicht. Allerdings gibt es meist bei Unf├Ąllen mit E-Scootern starke Verletzungen am Kopf, da man bei einem Unfall kopf├╝ber ├╝ber den E-Scooter st├╝rzt. Insofern ist das Tragen eines Helms unbedingt zu empfehlen!

Muss ich meinen E-Scooter versichern?

Ja, ihr ben├Âtigt f├╝r das Fahren mit einem E-Scooter eine Haftpflichtversicherung. Eine ├ťbersicht findet ihr hier: E-Scooter Versicherungen. In der Regel k├Ânnt ihr diese Versicherung erst beantragen, sobald ihr euren E-Scooter habt. Denn zu Beantragung ben├Âtigt ihr die Fahrzeug-Identifikationsnummer (FIN), welche sich auf dem E-Scooter befindet.

Ben├Âtigt ein E-Scooter ein Kennzeichen?

Ja, ein E-Scooter mit Stra├čenzulassung ist am Kennzeichen zu erkennen, welches sich hinten am E-Scooter befindet. Das Kennzeichen bekommt ihr von eurer Versicherung. Es handelt sich dabei um einen kleinen Kennzeichenaufkleber. Dieser muss j├Ąhrlich durch einen neuen Aufkleber mit einer anderen Farbe ersetzt werden. So kann man bei jedem E-Scooter immer direkt erkennen, ob dieser ├╝ber eine aktuelle Versicherung verf├╝gt.

Wie stark darf der Motor sein?

Das Gesetz erlaubt maximal eine Nennleistung von 500 Watt bei E-Scootern.

Welche Reichweite erreiche ich mit welcher Akkukapazit├Ąt?

Die Reichweite wird von den Herstellern meist sehr optimistisch angegeben. Dabei h├Ąngt die Reichweite unter anderem von der Streckenbeschaffenheit, dem Gewicht des Fahrers sowie der Umgebungstemperatur ab. Eine Aussage ├╝ber die Reichweite ist so schwer zu treffen. Aus diesem Grund wird in der Vergleichstabelle nur die tats├Ąchliche Akkukapazit├Ąt angegeben, die man viel besser vergleichen kann.

Welche Radgr├Â├če und welche Art von Bereifung ist empfehlenswert?

Generell gilt: Je gr├Â├čer die R├Ąder, desto angenehmer das Fahrgef├╝hl. Zudem fahren sich Luftreifen angenehmer als Vollgummi-R├Ąder, da sie besser Unebenheiten d├Ąmpfen. Auf eine Federung kann man so in den meisten F├Ąllen verzichten. Bei kleineren R├Ądern und Vollgummi-Reifen sollte man schauen, ob zumindest eine Federung vorhanden ist.

Warum unterscheidet sich die Angabe der maximalen Belastbarkeit?

Die maximale Belastbarkeit wird von den Herstellern angegeben. Ob ein E-Scooter mit einer angegebenen maximalen Belastbarkeit von 125 kg tats├Ąchlich stabiler und belastbarer ist als einer mit einer angegebenen maximalen Belastbarkeit von 100 kg, muss jeder selbst entscheiden. Wenn man sich zumindest den einen oder anderen E-Scooter anschaut, k├Ânnten Zweifel aufkommen, ob diese tats├Ąchlich dieser hohen Belastbarkeit auf Dauer stand halten. Insofern schaut euch auch immer die gesamte Konstruktion des E-Scooters an und verwendet euren gesunden Menschenverstand.


┬ę Copyright 2019 Bike & Skate. Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz