Überspringen zu Hauptinhalt
Laufrad Für Kinder: Was Ist Bei Laufrädern Zu Beachten?

Laufrad für Kinder: Was ist bei Laufrädern zu beachten?

Sowohl meine Tochter als auch mein Sohn haben ihre ersten Fahrversuche mit dem Laufrad begonnen. Das Laufrad ist sehr gut dafür geeignet, dass das Kind seinen Gleichgewichtssinn schult und das Fahren auf zwei Rädern erlernt. Der spätere Umstieg auf das Fahrrad oder auch einen Roller sind dann in den meisten Fällen nur noch ein Klacks. Ein Kind welches Laufrad fahren kann, braucht später beim Fahrrad keine Stützräder mehr. Ihr seht, Laufräder haben viele Vorteile. Auf dieser Seite möchte ich euch über das Laufrad informieren. Zudem habe ich euch eine Auswahl der besten Laufräder zusammengestellt.

Was ist ein Laufrad und was spricht für es?

Ein Laufrad hat im Gegensatz zum Fahrrad keine Pedalen zum Treten. Es handelt sich also im Grunde um ein kleines Fahrrad ohne Pedalen.

Puky Laufrad

Es gibt ein paar gute Gründe, die für ein Laufrad sprechen:

  • Kinder können auf dem Laufrad ihren Gleichgewichtssinn schulen. Sie lernen also, wie man sein Gleichgewicht auf so einem zweirädrigen Vehikel hält. Der spätere Umstieg auf das Fahrrad fällt den Kindern dann viel leichter und meist kann dann auch auf die Stützräder verzichtet werden.
  • Ein weiterer Vorteil von Laufrädern besteht darin, dass die Kinder mit diesen nicht ganz so hohe Geschwindigkeiten erreichen können. Zum einen hat man so sein Kind besser unter Kontrolle, zum anderen ist die Unfallgefahr nicht ganz so hoch wie beim Fahrrad.
  • Darüberhinaus macht das Laufrad fahren den Kindern einfach eine Menge Spaß. Wenn man einen Spaziergang machen will, rollern die Kinder mit ihren Laufrädern meist vergnügt neben einem her. Das ist viel entspannter als ein kleines Kind dabei zu haben, welches keine Lust hat weiter zu laufen.

Ab welchem Alter ist ein Laufrad geeignet?

Man kann schon relativ früh mit dem Laufrad fahren beginnen. So ca. im Alter von 2 bis 3 Jahren kann man das Kind an das Laufrad heranführen. Laufräder gibt es in verschiedenen Größen, so dass auch kleinere Kinder schon mit dem Laufrad fahren können. Für ganz kleine Kinder kann auch das Dreirad eine gute Wahl sein.

Puky Laufrad

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit unserem Puky Laufrad gemacht. Auf diesem ist sowohl unsere Tochter als auch später unser Sohn gefahren. Beide haben mit diesem Laufrad ihre ersten Fahrerfahrungen gemacht.

Auch gut finde ich, dass Puky ein deutscher Hersteller ist und selbst einen hohen Qualitätsanspruch hat. Das gilt sowohl für technologische und Sicherheitsansprüche als auch soziale Aspekte. So werden die Puky Laufräder in über einem dutzend Behindertenwerkstätten in Deutschland montiert. Das ist schon eine wirklich gute Qualität, die man da von Puky bekommt.

Welches Puky Laufrad für Kinder ab 1 Jahr?

Mein Sohn auf dem Pukylino Laufrad

Mein Sohn auf dem Pukylino Laufrad im Alter von ca. 1 Jahr hat sichtlich Spaß dabei

  • Pukylino LaufradPuky hat speziell für Kinder ab 1 Jahr seine Pukylinos, welches es in verschiedenen trendigen Farben sowohl für Mädchen als auch Jungen gibt.
  • Der Preis für so ein Puky Laufrad beträgt ca. 40 bis 45 Euro.
  • Im Gegensatz zu den größeren Laufrädern sind die Pukylinos sehr leicht und haben zudem vorne und hinten jeweils zwei Räder. So kann das Laufrad nicht so leicht umkippen und das Kind braucht keine Angst zu haben. Und sollte euer Kind doch hinfallen, so ist die Verletzungsgefahr aufgrund des geringen Gewichts nicht sehr hoch.
  • Das Pukylino Laufrad ist für den Indoor-Einsatz konzipiert. Das heißt es eignet sich für den Einsatz in den eigenen vier Wänden oder auf ebenen Böden.
  • Schön ist, dass die Räder sehr leichtläufig sind. Das hießt das Kleinkind kann sich damit schon sehr gut vorbewegen. Aufgrund des geringen Gewichts klappt das auch sehr gut, wie wir aus eigener Erfahrung berichten können. Unsere Kinder hatten damit immer sehr viel Spaß und haben es sehr gern gefahren.

Den genauen Preis erfahrt ihr hier bei Amazon* und findet dort auch die verschiedenen Farbmodelle.

Welches Puky Laufrad für Kinder ab 3 Jahren?

Meine Tochter auf dem Puky Laufrad im Alter von ca. 3 Jahren

Meine Tochter auf dem Puky Laufrad im Alter von ca. 3 Jahren total stolz

  • Puky LR L Laufrad in blauFür größere Kinder ab ca. 3 Jahren hat Puky Laufräder im Angebot, welche vom Aussehen her schon eher an ein Fahrrad erinnern. Lediglich die Pedalen fehlen. Stattdessen gibt es ein Trittbrett, auf dem das Kind bei der Fahrt seine Füße abstellen kann.
  • Das Puky Laufrad für ab 3-jährige kostet ca. 60 bis 120 Euro. Den genauen Preis findet ihr hier bei Amazon (sh. Links unten) und könnt es dort auch in verschiedenen Farben und Größen auswählen, wonach sich dann auch der Preis richtet. Wir hatten uns für die Größe L entschieden, sozusagen die goldene Mitte und waren damit sehr zufrieden. Die folgenden Größenangaben des Puky Laufrads basieren auf den Empfehlungen des Verkäufers:
    • Puky LR M*: für Kinder mit einer Körpergröße von ca. 85 cm
    • Puky LR L*: für Kinder mit einer Körpergröße von ca. 90 cm
    • Puky LR XL*: für Kinder mit einer Körpergröße von ca. 95 cm
  • Das Laufrad ist für den Outdoor-Einsatz gedacht. Euer Kind kann es also ganz normal draußen auf dem Gehweg fahren.
  • Insgesamt macht das Puky Laufrad einen sehr hochwertigen Eindruck. Schön ist auch, dass es eine Bremse gibt und einen Polsterschutz am Lenker. Auch ein Ständer ist vorhanden. Sehr süß zu beobachten wie stolz die Kleinen dann ihr Laufrad mit dem Ständer irgendwo abstellen und sich dadurch ganz erwachsen fühlen. :)

Das folgende Video fasst noch mal alles ganz gut zusammen:

Bis zu welchem Alter können Kinder mit dem Laufrad fahren?

Je nachdem wann man mit dem Laufrad fahren begonnen hat und wie sicher das Kind damit ist, kann man versuchen im Alter von ca. 4 bis 5 Jahren auf das Fahrrad umzusteigen.

Es ist allerdings auch immer gut zuerst mit dem Laufrad zu beginnen. Das heißt, wenn das Kind mit 4 Jahren noch kein Laufrad fahren kann, dann lohnt es sich auch in diesem Alter noch mit dem Laufrad zu starten. Dem Kind wird es so viel leichter fallen das Gleichgewicht beim Umstieg auf das Fahrrad zu halten.

Wie kann man dem Kind das Laufrad fahren beibringen?

Im Gegensatz zum Fahrrad, bei dem das Beibringen schon zu einer kleinen Tortur für die Eltern werden kann, ist es wesentlich einfacher dem Kind das Laufrad fahren beizubringen. Der große Vorteil im Vergleich zum Fahrrad ist ja, dass das Kind seine Beine als Stütze weiterhin nutzen kann. Das Kind braucht seine Beine nicht wie beim Fahrrad anzuheben, um zu fahren. Es stößt sich einfach ab und fängt an vorwärts zu rollern.

Je nachdem wie schlau und geschickt das Kind ist, desto schneller wird es das Laufrad fahren erlernen. Am Anfang kann es durchaus sein, dass euer Kind sich nicht auf das Laufrad draufsetzen will, weil es Angst hat. Oder es sitzt auf dem Laufrad und will einfach nicht losfahren. Das kenne ich alles nur zu gut. Da müsst ihr mit eurem Kind einfach Geduld haben! Immer wieder ermutigen und ihm versuchen zu erklären, was es zu tun hat. Früher oder später wird es dann auch los rollern. Mit jedem Mal ein bisschen mehr. Solange bis es dann ohne Probleme fahren kann.

Wie weit kann das Kind mit dem Laufrad fahren?

Einer der großen Vorteile vom Laufrad ist es, dass man als Eltern endlich mal längere Spaziergänge unternehmen kann, ohne das Kind im Kinderwagen vor sich herzuschieben.

Das Kind ist mit dem Laufrad viel beweglicher und kann auch – je nach Motivation des Kindes und der Eltern – längere Spaziergänge meistern.

Wir konnten so auch bereits Spaziergänge von mehreren Kilometern absolvieren, während unsere Tochter mit ihrem Laufrad nebenher gerollert ist.

Was ist besser…?

Wer noch am überlegen ist, ob es besser wäre statt dem Laufrad ein Dreirad, einen Roller oder ein Fahrrad zu kaufen, dem möchte ich bei der Entscheidungsfindung mit meiner Sicht der Dinge etwas weiterhelfen. :)

Laufrad oder Dreirad?

Für ganz kleine Kinder im Alter von bis zu 2 Jahren, sind sowohl Dreirad als auch Laufrad mit vier Rädern zu empfehlen.Der Grund liegt darin, dass ganz kleine Kinder einfach noch nicht so ein gutes Gleichgewichtsgefühl entwickelt haben. Aber da die Laufräder von Puky für 1-jährige vier Räder haben, ist das kein Problem. Man kann sich also problemlos für ein Dreirad oder ein Laufrad entscheiden. Oder man kauft alternativ direkt beides und lässt das Kind entscheiden, worauf es am meisten Lust hat.

Laufrad oder Roller

Kinderroller für KleinkinderFür Kinder bis zu 4 Jahren ist aus meiner Sicht das Laufrad die erste Wahl. Im Alter von 4 Jahren, wenn das Kind schon einen besseren Gleichgewichtssinn hat und vielleicht sogar schon ein Fahrrad fahren kann, kann ein Kinderroller eine gute Ergänzung sein.

Laufrad oder Fahrrad?

Sofern das Kind noch kein Fahrrad fahren kann, empfehle ich ganz klar das Laufrad. Unsere Tochter hat den Umstieg vom Laufrad auf das Fahrrad so gut gemeistert und konnte im Grunde sofort Fahrrad fahren. Wir brauchten keine Stützräder, da sie das Gleichgewicht auf zwei Rädern bereits beim Laufrad erlernt hat. Insofern kann ich jedem nur empfehlen mit dem Laufrad zu starten. Man hat dann später einfach weniger Stress.

Feedback und Kommentare

Hast du Feedback, Anmerkungen oder Fragen zum Laufrad oder möchtest einfach einen Kommentar hinterlassen? Dann nutze doch einfach die Kommentarfunktion dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen